Barfußpfade im Hasetal, Niedersachsen

hasetal_heide.jpg (90226 Byte)
Merzen / Plaggenschale

 

 

hasetal_sinne.jpg (70667 Byte)
Haselünne

hasetal_lastrup.jpg (59528 Byte)
Lastrup

 

Barfußpfade im Hasetal

Emsland und Münsterland

 

Das Radwegenetz im Hasetal bietet Erlebnisstationen zum Rasten und für Kneipp-, Bewegungs- und Sinneserlebnis. Diese enthalten zum Teil auch Barfußpfade:

Haselünne: Garten der Begegnung

Im Garten der Bewegung am St. Vinzenz-Krankenhaus in Haselünne spüren die Füße, von den Schuhen befreit, auf einem schön angelegten Barfußpfad das Element Erde: Sie laufen über runde Kiesel, tasten über größere Steine und lassen die Fußsohlen von feinem Schotter massieren. Abkühlung finden die Füße anschließend in einer Wassertretanlage.
 

Anfahrt für Radwanderer:

Entlang des Hase-Ems-Radweges bis zur Stadthalle. Geradeaus in die Piusstraße und an der Kreuzung Hammer Straße rechts abbiegen. Anschließend wieder rechts in die Molkereistraße, wo sich das St. Vincent Hospital mit dem Garten der Begegnung befindet.


Merzen / Plaggenschale

Auf einem 350 m langen Barfußpfad nahe einem gut erhaltenen Grabhügelfeld aus der Bronzezeit spüren die Füße auf verschiedenen Untergründen wie Steinen, Sand, Holz und Gras ungewohnte Tasterlebnisse und wohltuende Fußmassage. Für die Schuhe gibt es ein Schuhregal; eine Wasserzapfstelle sorgt für saubere Füße.
 

Anfahrt für Radwanderer:

Von Ankum kommend bewegen Sie sich auf dem Ankumer Damm entlang dem Radwegeleitsystem in Richtung Merzen. In der Ortschaft Osterode biegen Sie rechts auf den Eschweg ab und biegen wiederum nach wenigen hundert Metern links in den Wald- und Feldweg ein. Diesem Weg folgen Sie bis zur nächst größeren Lichtung. Links befindet sich eine Sandabbaugrube und rechts der Wacholderhain mit dem Barfußpfad.

Von Merzen kommend fahren Sie auf der Hauptstraße in Richtung Fürstenau. in Plaggenschale biegen Sie in die Westerodener Str. geradeaus weiter bis zur Abzweigung mit der überdachten größeren Sitzgelegenheit. Hier biegen Sie rechts in den Waldweg ab. Folgen Sie dem Weg bis zur nächst größeren Lichtung. Auf der rechten Seite befindet sich eine Sandabbaugrube und links der Wacholderhain mit dem Barfußpfad.

Das Schild mit dem hasetal_logo.jpg (2299 Byte) Logo weist den richtigen Weg.


Lastrup: Dorf- und Kulturpark

Ein abwechslungsreicher Barfußpfad mit runden Findlingen und Kieseln, glatten Holzbohlen, weichem Gras und massierenden Holzhackschnitzeln vermittelt den Füßen interessante Tasterlebnisse. Die Schuhe können in einem Regal verstaut werden. Die Bänke im Schatten der Bäume laden zur Rast ein.
 

Anfahrt für Radwanderer:

Der Barfußpfad befindet sich im Dorf- und Kulturpark. Entlang der Stadt-Land-Fluß-Route bis zum Schwimmbad (Kreuzung Pegasusstraße /Goethestraße) vorfahren. In der Goethestraße befindet sich ein kleiner Weg / Eingang zum Park. Diesem folgen und an der Abzweigung links gehen. Nach wenigen Metern kommt der Barfußpfad.